• Jugendhaus Aldenrade

Jugendhaus

Jugendhaus

JUGENDHAUS
Schulstr. 2
47179 Duisburg

In unserem Jugendhaus finden regelmäßig Veranstaltungen rundum die Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde statt. Jeden Mittwoch trifft sich beispielsweise der Helferkreis um den wöchentlich stattfindenden Kinder- und Jugendgottesdienst zu planen. Aber auch die Helfer, die sich um die Planung der Kinderfreizeit kümmern, treffen sich hier, ebenso, wie die regelmäßig stattfindende Spielegruppe. Zudem werden hier oft wichtige Entscheidungen bezüglich der Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen des Jugendausschusses getroffen.

Nicht nur bei den Ehrenamtlichen, sondern auch bei den Konfis und Kindern ist insbesondere die Teestube sehr beliebt, die vor einigen Jahren in Eigenverantwortung renoviert und gestaltet wurde. Sie lädt zum Feiern, Chillen und Spielen ein. Darüber hinaus bieten die Räumlichkeiten des Jugendhauses jedoch auch Möglichkeiten der interkulturellen und interreligiösen Begegnung. Der Sprachenkurs für Deutschlernende findet hier statt und auch für die Nigerianische Gemeinde, insbesondere für die Kinder, stehen die Räumlichkeiten während ihrer wöchentlich stattfindenden Gottesdienste zur Verfügung. Alles in allem bietet das Jugendhaus vielseitige Möglichkeiten, bei denen sich Menschen begegnen können.

Jugendleiterin Nina Bischof

Jugendleiterin

Nina Bischof

Mail

Hallo liebe Gemeinde,
Seit Mitte August 2023 bin ich nun schon bei Euch als Jugendleiterin. In dieser Zeit durfte ich bisher schon einige von
Euch kennenlernen. Für diejenigen von Euch, denen ich noch nicht über den Weg gelaufen bin, beziehungsweise für diejenigen, mit denen ich mich noch nicht unterhalten konnte, möchte ich mich gerne kurz vorstellen.

Mein Name ist Nina Bischof und ich bin 26 Jahre alt. Ich komme aus Oberhausen-Schmachtendorf, wo ich auch das Leben und Arbeiten in und mit einer Gemeinde in den letzten 26 Jahren kennenlernen durfte. Hier ist in mir der Wunsch gewachsen, in einer Gemeinde hauptberuflich zu arbeiten.
Als ich dann auf die Stellenanzeige der Jugendleiterin bei Euch gestoßen bin, gab es für mich keine Frage, dass das etwas für mich ist. Ich arbeite mittlerweile seit über 10 Jahren ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen und konnte neben meinem Studium, der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik, auch schon einige Berufserfahrungen sammeln. Umso mehr freue ich mich jetzt darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen kann. Und jetzt, wo ich schon so viele von Euch kennenlernen durfte, weiß ich auch, dass es eine gute Entscheidung war zu Euch zu kommen.

Damit freue ich mich auf unsere gemeinsame Zukunft und vor allem darauf, diese mit Euch gemeinsam zu gestalten. Ich freue mich darauf, Euch persönlich kennenzulernen. Also wenn ihr mich mal in der Gemeinde seht, sprecht mich gerne an. Ich bin gespannt auf den Austausch mit Euch.

Bis dahin alles Gute und bis hoffentlich ganz bald.
Nina

Gruppenveranstaltungen im Jugendhaus

Montags – 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr – Gruppe für Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren

Terminübersicht:

13.05. Wir schreiben unsere eigenen Geschichten

20.05. Entfall (Pfingstmontag)

27.05. Wir gestalten einen Kalender für unser Jugendhaus

 

03.06. Wir gestalten unser eigenes Kartendeck mit Acrylfarben

10.06. Wir gestalten unsere Socken bunt

17.06. Slime

24.06. Wir machen Obstspieße und Lesezeichen

 

 

Mittwochs – 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr – Gruppe Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren

Terminübersicht:

 

Nach den Osterferien geht’s dann weiter!

Anmeldungen nimmt unsere Jugendleiterin Nina Bischof entgegen. Wir freuen uns auf Euch!

Faires Jugendhaus

Liebe Gemeinde,

2019 nahmen zwei unserer Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit an einem Workshop zum Thema „Faires Jugendhaus“ teil. Daraufhin haben wir im Jugendausschuss beschlossen, dass das was für uns ist und wir uns auf den Weg machen wollen, unser Jugendhaus zu einem Fairen Jugendhaus zu machen.

Zunächst musste jedoch das Presbyterium überzeugt werden, um von dieser Seite Unterstützung zu bekommen. Die beiden waren so überzeugend bei der Präsentation ihres Workshops, dass das Presbyterium seine volle Unterstützung angeboten hat. Nun wurde es ein wenig still um die Aktion. Erst etwa ein halbes Jahr später hat sich der wieder neu zusammengesetzte Umweltausschuss zur Aufgabe gemacht, das Projekt Faires Jugendhaus umzusetzen. Dann ging es eigentlich ganz schnell: Es wurden Aktionen geplant, Informationen an Gemeindemitglieder herangetragen und für das Thema sensibilisiert. Wir hatten einige Auflagen zu erfüllen. Zunächst musste unser Vorhaben durch Öffentlichkeitsarbeit (z.B. in Gemeindegruß und auf unserer Gemeindehomepage) publik gemacht werden, fair gehandelte Produkte mussten zum festen Bestandteil unserer kirchlichen Ausstattung werden und auch ökologische Projekte mussten umgesetzt werden.

Aufgrund des pandemischen Geschehens nicht immer einfach, aber mithilfe vieler kreativer Köpfe und helfender Hände haben wir es geschafft. Am 24. Oktober 2021 wurde uns im Rahmen eines Gottesdienstes das Zertifikat „Faires Jugendhaus“ überreicht. Darauf sind wir sehr stolz!

Bedanken möchten wir uns dabei bei Andreas Roschlau, Jugendbildungsreferent bei der ev. Kirche im Rheinland, der mit seiner Initiative das Projekt erst ins Leben gerufen hat. Auch bei Andreas Mann möchten wir uns bedanken, der mit seiner Hilfe und seiner Position als Pfarrer viele Kontakte knüpfen konnte und uns den Weg ebnen konnte.

Ansonsten möchten wir uns gerne auch bei allen anderen helfenden Händen bedanken, die sich für das Projekt eingesetzt haben. Hervorheben möchten wir dabei noch Frau Mettlen, die mit ihrer Arbeit beim Eine Welt Laden einen großen Beitrag zur Etablierung von fair gehandelten Produkten in unserer Gemeinde geleistet hat.

Wir freuen uns nun, unser Jugendhaus als „Faires Jugendhaus“ bezeichnen zu können.

Im Namen des Umweltausschusses

René Faßbender